heilpädagogisches Reiten

Das heilpädagogische Reiten richtet sich an Kinder bis ca. 14 Jahren, die in irgendeiner Weise Förderbedarf haben. Dabei kann es sich zum Beispiel um Schüchternheit handeln, um Aufmerksamkeits- oder Konzentrationsprobleme, körperliche Beeinträchtigungen, motorische oder sensorische Probleme oder um allgemeine soziale Probleme oder Auffälligkeiten. Das heilpädagogische Reiten findet in Einzelstunden oder in maximal 2er Stunden statt. Spielerisch werden die Kinder an das Pferd herangeführt. Reiten und der Umgang mit dem Pferd sind gleichermaßen Inhalt dieser Einheiten.

Die Zielsetzungen sind individuell und werden in regelmäßigen Abständen mit den Erziehungsberechtigten abgesprochen.